Kommandos festigen

Mo 17:00 (Hundeplatz Asel)

Inkl. Trainingsvideos für daheim

Hilfe unter: 0160 95777555


Für Junghunde, Rabauken und Neulinge

Kommandos festigen ist der Folgekurs für alle, die bereits Kurserziehung haben und bei denen die Befehle noch nicht richtig "sitzen". Er umfasst 10 Termine.

Der Kurs bereitet auf die praktische Prüfung und die Begleithundeprüfung vor. Er ist fortlaufend: Du kannst jederzeit einstigen.


Inhalt

1. Wie lernt der Hund - Fernbefehle

Du erfährst, wie der Hund seine Umwelt begreift, wie er lernt und wie eine Übung aufgebaut wird. Du lernst auf Signale der Ermüdung oder des Nicht-Verstehens zu achten und gegenzusteuern. Dies dient zum Einen als Update. Zum anderen ist wird die Stunde ergänzt um das Thema: Fernsteuerung, einem Schwerpunkt des Kurses.

Kern-Übung: Wir bringen wir unserem Hund das "Revieren" bei; das Umrunden von Objekten (anfangs ein Hütchen oder Baum, später ganze Gebäude). 

2. Leinenführung - Impulskontrolle

War im Welpenkurs noch das Animieren ein Thema, ist es bei größeren Hunden häufig das Bremsen. Ziel des Kurses ist es das Ziehen ganz zu beenden. Dabei unterschieden wir zwischen Dauerziehen und Impulsziehen.

Wir starten mit einem kurzen Update aus dem Grundkurs und konzentrieren uns dann auf das Impulsziehen; zum Beispiel das Losstürmen zu einem Fremden, der eine Leckeren anbietet. Wir bringen dem Hund bei erst zu "fragen" und erst nach Erlaubnis gemessenen Schrittes loszugehen.

3. Leinenführung - ohne Ziehen

Hier gehen wir das Problem Dauerziehen an. Das umschliesst auch das Blockieren nach hinten sein, bei dem der Hund noch fertig schnuppern will oder das Anziehen nach vorne hin zum nächsten Baum. Außerdem widmen wir uns dem Thema Bei Fuss gehen. Du lernst Deinem Hund beizubringen auf Treppen, beim Überqueren der Straße oder bei Gegenverkehr sofort und zuverlässig an Deinem Bein zu "kleben".

4. Teamplay - Geduld lernen

"Zuhause kann er es", ist der wohl häufigste Satz den ein Hundetrainer so zu hören bekommt. Im Grundkurs hat der Hund (hoffentlich) gelernt sitzen zu bleiben, bis wir das Kommando aufheben. Gelernt heißt aber nicht beibehalten. Deswegen gibt es ein Update, bevor wir dem Hund beibringen dieselben Kommandos, die er zuhause beherrscht bald überall zu beherrschen! - Der Fokus liegt auf Gehorsamkeit auf Distanz

5. Konzentration durch Spurensuche

Wir vertiefen die Inhalte des 4. Kurstags mit dem Fokus auf Gehorsamkeit bei starker Ablenkung. Zudem werden Elemente aus dem Mantrailing vermittelt um die Konzentration Deines Hundes zu fördern.

6. Abruf - Aufmerksamkeit gewinnen

Wir beginnen mit einem Update aus dem Grundkurs über die Regeln und die Übungen für einen guten Abruf. Es folgen Maßnahmen zur Steigerung der Aufmerksamkeit und gegen pubertierendes Widersetze. Schließlich etablieren wir einen zweiten Abrufbefehl, speziell für schnelles Kommen.

7. Care und Pflege

Themen: Auseinandersetzungen zwischen Hunden vermeiden, bzw. sicher beenden. Den Hund untersuchen. Unwohlsein, Befall und Erkrankungen erkennen. Pflegethemen von Zahnreinigung bis Wundversorgung. Maßnahmen bei Vergiftungen.

8. Kondition & Geschicklichkeit

Wir machen den Alltag spannender. Du lernst Gegenstände des Alltags zu nutzen, um Deinen Hund - zuhause und unterwegs zu fordern. Es werden Dir Elemente aus dem DogDance und Agility Sport gezeigt, damit Dein Hund unterwegs nur noch auf einen Gedanken kommt: "Was macht mein Mensch mit mir als nächstes?".

9. Selbstsicherheit durch Mantrailing

Beim Mantrailing lernt Dein Hund zuerst Geduld aufzubringen, während sein Mensch sich versteckt. Dann darf er zu seinem Menschen stürmen, doch den muss er erst einmal finden. Er muss sich konzentrieren, um seiner Spur zu folgen und will sich nicht ablenken lassen. Am Ende steht das große Wiedersehen. Das festigt die Bindung. Beim nächsten Mal weiß Dein Hund: Keine Panik, ist ja nur ein Spiel! 

10. In der Stadt - Vorbereitet fürs Leben

Schließlich prüfen wir unseren Erfolg in der Stadt. Neben der Leinenführung  erwarten Dich Übungen zur Bordsteingrenze und zur Ködervermeidung.